Kirchenverwaltung

Die Kirchenverwaltung ist das Gremium in der Pfarrei, das zusammen mit dem Pfarrer die Kirchenstiftung rechtlich vertritt. Hier lenken die gewählten Kirchenverwaltungs- mitglieder zusammen mit dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand aktiv die Geschicke der Pfarrei.

Kirchenverwaltungswahl
Die Kirchenverwaltung wird von den Pfarrgemeindemitgliedern für 6 Jahre gewählt. Die letzte Wahl hat im November 2012 stattgefunden.  Wahlberechtigt sind alle volljährigen Gemeindemitglieder, die ihren Alleinigen Wohnsitz oder Hauptwohnsitz in Pullach oder Großhesselohe haben. Die Kirchenverwaltung setzt sich in Heilig Geist Pullach aus sechs gewählten Mitgliedern und Pfarrer Wolfgang Fluck zusammen, in Heilig Dreifaltigkeit Großhesselohe aus vier gewählten Mitgliedern und Pfarrer Wolfgang Fluck.

Welche Aufgaben hat sie?
Die Aufgaben der Kirchenverwaltung sind in der Kirchenstiftungsordnung genau festgelegt. Sie reichen von der gewissenhaften und sparsamen Verwaltung des Kirchenstiftungsvermögens über die Beschlussfassung des Haushaltsplanes sowie die anschließende Überwachung des beschlossenen Budgets.

Weitere Aufgaben sind zum Beispiel:

  • Führung des Inventarverzeichnisses
  • Beschaffung und Unterhalt der Inneneinrichtung der Kirchen sowie Ausstattung der Diensträume
  • Anerkennung der Jahresrechnung
  • Abschluss von Arbeitsverträgen und sonstigen Verträgen
  • Beantragung von Zuschüssen,
  • Beratung und Beschluss von durchzuführenden Baumaßnahmen
  • Entscheidung über den Verwendungszweck der freiwilligen Zuwendungen

Die Mitglieder der Kirchenverwaltung (ab 01.01.2013):
Heilig Dreifaltigkeit Großhesselohe:
Pfarrer Wolfgang Fluck, Stefan Demmeler (Kirchenpfleger), Thomas Hürten, Karin Meißner und Thomas Wunderlich
Heilig Geist Pullach:
Pfarrer Wolfgang Fluck, Gerhard Bosl (Kirchenpfleger), Monika Andreß, Ulrich Dörhöfer, Maria Kaffl, Johannes Schuster und Christine Vogg.